Analoges Fernsehsendernetz D-A-CH

Stand: ca. 01. Januar 2000

Die Daten für die Schweiz werden in den nächsten Wochen nach und nach vervollständigt.
Derzeit ist nur eine eingeschränkte Teilmenge abrufbar, bei der wiederum noch kleinere Nachkorrekturen zu erwarten sind.

Datenbasis

Sender-
standorte

Kanal:

Programm:


Filter nach
Sendeleistung:

VHF:  UHF:    

≥1kW  ≥5kW    

≥50W ≥250W    

 ≥5W  ≥25W    

 <5W  <25W    


ZEIGEN ↺

Suche

Standort­name:

Karte und Objekte

Hillshade an/aus
Versorgungs­bereiche an/aus
Versorgungs­bereiche neu färben
Alles löschen

OK


Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Es werden pro Anfrage nicht mehr als 400 Einträge (=Sendekanäle) zurückgeliefert, um die Serverlast zu reduzieren.
    Sollten relevante Einträge fehlen, so sind der Kartenbereich zu verschieben, zu verkleinern oder die Filtereinstellungen zu verändern.
  • Das Versorgungsgebiet wird nur aus dem Antennendiagramm ohne Berücksichtigung von Störern berechnet. Es fließen auch keine Geländeinformationen ein.
  • Die ermittelten Versorgungsbereiche sind nur eingeschränkt mit der Realität vergleichbar. Das gilt insbesondere für Standorte in Hochgebirgslagen!
  • Zur Versorgungsprognose herangezogene Daten:
    Ausbreitungskurven aus: Recommendation ITU-R P.370-7 zzgl. frequenzabh. Korrekturfaktor
    Median-Mindestfeldstärken: VHF-I 48.7dBµV/m, VHF-III 57.5dBµV/m, UHF-IV/V 67.1…72.3dBµV/m (aus: Horst Werle: "Technik des Rundfunks")
  • Die Versorgungsprognose berücksichtigt nur vergleichsweise einfache Empfangsantennen und hohe Mindestfeldstärken (s. Quelle), so dass die durch entsprechenden Aufwand und Abstriche beim Signalpegel ein Empfang weit jenseits des prognostizierten Bereichs möglich wäre.
  • Die Standorte sollten im Rahmen der Genauigkeit der darunterliegenden OSM-Karte auf ca. ±20m getroffen worden sein. Bei Fehlern bitte ich um eine Nachricht.
  • Einige Standorte sind trotz intensiver Suche und Recherche nicht oder nicht genau aufzufinden (markiert mit ?), z.B. aufgrund von Mehrdeutigkeiten oder weil mittlwerweile keine Spuren mehr auffindbar sind. Diese sind in der Karte zunächst auf ihren vermuteten oder wahrscheinlichsten Standort gesetzt. Nähere Angaben wären wünschenswert.

Deutschland

  • Die Daten entstammen der bekannten Wittsmoorliste,welche hier mit freundlicher Genehmigung des IRT Verwendung fand. Die Daten wurden manuell korrigiert und ergänzt (insbes. Standortnamen und -koordinaten).

Standorte, welche nicht genau gefunden werden konnten:

 

Österreich

  • Für die meisten der Gemeindeeigenen Sendeanlagen (GSA) sind trotz intensiver Recherche keine detaillierten Informationen ermittelbar. Für die unbekannten Daten sind Platzhalterdaten (z.B. rundes Antennendiagramm) eingetragen. Teilweise wurden an deren Stelle auch Daten angenommen, die situationsbedingt am wahrscheinlichsten sind.
  • Da Privatfernsehen in Österreich erst wenige Jahre nach dem hier gewählten Darstellungszeitpunkt verfügbar wurde, sind die dafür verwendeten Zuweisungen als frei (s. Programmwahl) aufgenommen worden und mit entsprechenden Kommentaren versehen.
  • Weiterhin sind noch einige Zuweisungen enthalten, die erst kurz zuvor außer Betrieb gegangen sind.

Standorte, welche nicht genau gefunden werden konnten:

 

Schweiz

Die Daten werden nachgereicht.

  • Einige Standorte sind nicht zu ermitteln (s. Liste).
  • Die Programme aus dem erweiterten Angebot, welche von einigen Standorte ausgestrahlt wurden, müssen zum Darstellungszeitpunkt nicht unbedingt korrekt gewesen sein.

Standorte, welche nicht genau gefunden werden konnten:

 

Quellen und Links